Archiv für den Monat: Oktober 2013

Oberfranken-Messe 2013 in der Vestestadt Coburg

Aufgrund einer Deklaration der Städte Bayreuth, der Vestestadt und Hof mit dem Unternehmen Kinold-Ausstellungsgesellschaft mit beschränkter Haftung ist Coburg ausnahmslos in den Jahren mit ungeraden Jahreszahlen der Veranstaltungsort der Oberfranken-Messe. Folglich war der Austragungsort in diesem Jahr während der Dauer vom 12.10.2013 – 20.10.2013 zum wiederholten Male die Vestestadt Coburg. Als Schauplatz wurde, wie immer, der Rummelplatz auf dem Anger ausersehen. Bereits zum 75. Mal konnte man die Oberfranken-Ausstellung anschauen. Hier wurde es einer Vielfalt von Besuchern ermöglicht, die Schau aufzusuchen. Wer wollte konnte bereits in aller Herrgottsfrühe morgens zur Stelle sein. Die Öffnungszeiten waren tagtäglich von 9.00 – 18.00 Uhr. Die Oberfranken-Messe ist eine Verbraucherausstellung. Viele lokale Aussteller nehmen diesen Anlass wahr, ihre lokalen Handelsgüter oder aber Services vorzustellen. Unbedeutend, ob Kind oder Erwachsener, in diesem Fall kommen alle auf ihre Kosten. Durch eine Differenziertheit an Präsentationen, wird so gut wie jeder Bereich abgedeckt. Das Spektrum umfasst u. a.  Nahrungsmittel, Medizinprodukte, Autos, verschiedene Genussmittel, Haus- und Küchentechnologie, Verständigung, Energie, Wellness, Wohnen und Montieren, Bauen, Reisen oder aber Kleidung. Für das kulinarische Wohl der Messebesucher war indessen ebenso hinreichend gesorgt. Während der Zeit des Aufenthaltes auf der Ausstellung konnte andauernd der  Appetit oder Durst gestillt werden. Die Preise waren mit 5,50 Euro an der Tageskasse stimmig. Wer indessen etwas einsparen wollte, hatte die Möglichkeit im Vorverkauf eine Tageskarte für 4,50 EUR zu kaufen. Kids von 6-14 Jahren kostete der Einlass konträr dazu 2,50 EUR oder im Vorverkauf 2 Euro. Für Kids unter 6 Jahren war der Zugang sogar gratis. Für Schulklassen ab 15 Personen kostete die Eintrittskarte für jedes Kind 2 Euro.